Wertvolle Arbeit stiften.

Beschäftigungsangebote für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen und Behinderungen fördern.

Unsere Arbeit

Projekte, die wertvolle Arbeit schaffen

Die Stiftung Hamburger Initiative entwickelt eigene Projekte, die sinnstiftende Arbeit für Menschen mit psychischen Behinderungen und Beeinträchtigungen schaffen. Es ist uns ein zentrales Anliegen, dass die Stiftungsarbeit von hoher Fachkompetenz geprägt und klar an den Förderzielen ausgerichtet ist.
Daher werden die Projekte vorrangig von der gemeinnützigen Stiftungstochter ARINET umgesetzt und begleitet.

ARINET unterstützt und begleitet seit über 15 Jahren im Rahmen der Beruflichen Rehabilitation, als Integrationsfachdienst und in verschiedenen Projekten Menschen mit psychischen Erkrankungen auf dem Weg in Arbeit. Das multiprofessionelle Team verbindet psychologisch-therapeutische Kompetenz mit umfassenden praktischen Erfahrungen, wie Arbeit für Menschen mit besonderen Bedarfen in der Praxis erfolgreich gestaltet werden kann.

Die von der Stiftung initiierten Projekte ermöglichen es den Beschäftigten, sich ihren Möglichkeiten und Fähigkeiten entsprechend sinnvoll zu betätigen und eigenes Geld zu verdienen.

Spenden Sie jetzt

Weitere Informationen

Nähere Auskünfte zur Arbeit der Stiftung erteilt Ihnen gern der 1. Vorsitzende, Michael Schweiger, unter 040 / 389045-777.